Der direkt gewählte Landtagsabgeordnete für die nördlichen und rechtsrheinischen Bereiche des Kreises Kleve, Dr. Günther J. Bergmann, stattete der Gemeinde Kranenburg nun einen weiteren Abgeordnetenbesuch ab. Er setzte damit die Reihe der Stadt- und Gemeindebesuche in seinem Wahlkreis fort. Dabei hört Bergmann stets genau zu, wo den Kommunen der Schuh drückt und welche Themen aus dem Kreis Kleve auf Landesebene anzusprechen sind.

Bürgermeisterin Günter Steins nahm sich mit Kämmerei Ferdinand Böhmer sowie den Verwaltungsvertretern Norbert Jansen und Guido Miesen gemeinsam mit den Vorsitzenden der Kranenburger Ratsfraktionen viel Zeit für einen ausführlichen Austausch zu vielen landespolitischen Themen.

Der Abgeordnetenbesuch endete mit einer Besichtigung der gerade erst erweiterten Aurora Kaas GmbH im Gewerbegebiet Hammereisen in Nütterden. Das Familienunternehmen startete in den 80er Jahren seinen Betrieb in der niederländischen Gemeinde Gennep und stellt mit seinen heute 25 Mitarbeitern 20 verschiedene Käsesorten mit Biozertifikat her. Stolz ist der Gründer Harry ten Dam auf die Regionalität des Produktes, denn die Milch wird gleichermaßen von niederländischen und deutschen Bauernhöfen frisch angeliefert.

Dr. Bergmann freute sich über den regen Austausch in Kranenburg: „Es ist wichtig, regelmäßig vor Ort nachzuhören, wo Handlungsbedarf gesehen wird, um diese Punkte dann in die Arbeit in Düsseldorf einzubringen, und gleichzeitig die Stärken unserer Region noch besser kennenzulernen.“